Was ist los? 17.7.2014

Diese Woche gibt es einen Pflichttermin am Samstag aber erstmal der Reihe nach:

Donnerstag spielt Dub FX im Backstage. Beatbox, Live-Looping und wers nicht kennt einfach mal Youtube fragen.

Freitag ist das einzige, was ich guten Gewissens empfehlen kann die Stil vor Talent Label Night in der Roten Sonne.

Samstag. Oh Samstag. Es gibt ja so Tage, da kommt einfach alles zusammen. Oben Ohne Open Air, Isarrauschen im Feierwerk, Christopher Street Day und überhaupt. ABER: An der Münchener Freiheit findet eine Demo statt gegen Mietpreisexplosion in München. Und weil Politik alleine etwas trocken ist, gibt es saftig auf die Ohren. DJs und Live-Bands werden euch einheizen rund um die Leopoldstraße, den Wedekind- und Nikolaiplatz. Es wird fett, kostenlos und draußen. Und das Thema geht uns alle was hin. Also eigentlich keine Ausrede. (Und am Rande bemerkt, werde ich unter neuem Künstlernamen auflegen. Man darf gespannt sein.)

Was ist los? 4.7.2014

Fußball dominiert grad irgendwie alles und so gehen die guten Partys ab und an mal unter.

Egal, hier kriegt ihr das wichtigste an einem Ort:

Freitag: Führt eigentlich kein Weg an Extrawelt in der roten Sonne vorbei. Diesmal sogar mit Gesangsunterstützung!

Samstags: Gibt es einmal das Soundbash Music Festival in der Storchenburg, eher für Deep House und Minimal Freunde, abends dann Gute Laune Hoch 10 im Ampere, das wird dann so die Alternative für Freunde der härteren Gangart.

Sonntag: Kann man direkt weiterfeiern auf dem Rave Autonomica im Kesselhaus. Diesmal aufgebrezelt mit Function One Soundsystemen und fettem Lineup.

Was ist los? 24.4.2014

Ja, es war hier etwas ruhig, aber das wird wieder anders. Versprochen. Morgen wird gefeiert und zwar so, dass es keine Kompromisse gibt. So Not Berlin feiert Geburtstag mit keinem kleineren als Black Tiger Sex Machine im Pathos. Das ist Vollgas, bis zum Umfallen.

Wer tatsächlich eher die etwas ruhigere Nummer sucht, sollte mal im Kong vorbeischauen. Permanent Vacation hat mit Auntie Flo einen superspannenden Live-Act am Start, der Rest klingt auch interessant.

 

Ansonsten gibt es auch noch ein paar gute Neuigkeiten:
Be Svendsen, klasse Typ, der letztes Jahr unter anderem beim Wanndaland war, hat seine EP „circle“ in den Startlöchern. Reinhören kann man schon mal hier

Außerdem stehen endlich die ersten Festivals vor der Tür mit einmal dem Organic Dance Festival und natürlich dem Superrave. Mehr dazu bald hier.

Was ist los?

Hallo und herzlich willkommen im neuen Jahr…und da ist der Januar auch fast schon wieder rum, deshalb hier mal ein etwas größeres Update.

Diese Woche startet das Wochenende schon am

Donnerstag:
Kontrastwerk in der Roten Sonne, Deep, Techno.

Freitag:
Konglomerat im Kong mit Steffen Bennemann und Manamana, Ambient, House
Sam Paganini im Bullit, etwas härter mit Deep House und Techno und voll auf die zwölf bei
We call it Techno mit DVS1 in der Roten Sonne. Techno vollgas

Der Samstag lässt eigentlich keine ernstzunehmende Alternative zu:
Gute Laune Hoch 10 im Ampere in der Muffathalle, Alles dabei von House bis Minimal
wers trotzdem ruhiger will, kann nochmal ins Kong schauen, die Autonomica Menschen sind da und haben Musik dabei bei der Autonomica Label Night.

Was ist los?

Nach einem gigantischen übervollen letzten Wochenende ist dieses etwas weniger los, aber doch ein zwei ganz schöne Schmankerl.

Am Freitag gibts die letzte große Electroswing Party im Yipyab. Mehr was für die Trap/Glitch/Bass Fans ist im Feierwerk beim Basscamp geboten.

Der Samstag geht entweder Schwedisch zu im Tante Erna, mit Besuch aus Hamburg und Göteborg. Auf jeden Fall mal reinhören!!!
Deutlich härter gehts bei BloodySanta’s Horror Show zu, Drum n Bass, Dubstep und Konsorten in einer kleinen feinen Offlocation.
Und last but not least gibts ein 3D Projektions-Mapping von den Dreschwerkern im Feierwerk, mit guter Musik, erwürfeltem Eintritt und jeder Menge guten Laune!

 

Was ist los?

Der erste Schnee liegt, draußen wird es kalt, drinnen wird es heiß. Zuerst die ausgewählten Partytipps, dann sonstiges. Also los:

Donnerstag:
Seit langem wieder eine Donnerstagsparty in der Roten Sonne mit Daniel Bortz.

Freitag:
Mal was ganz anderes wird die Dubrock Party im Sunny Red (Feierwerk),  Dub, Step, Boomselekta! Wer lieber geradeaus feiern geht, sollte sich Daniel Portman im Bullitt nicht entgehen lassen. Electro [sic!].

Samstag:
Die legendäre Inside the Haze Crew feiert mit Downstairs zusammen stilecht im Strip Club. Alternativ könnte man auch mal wieder housig-technoid ins Kong zu Ryan Elliott.

Es gibt also zu tun.
Für diejenigen die keine elektronische Tanzmusik mögen, sei erwähnt, dass auch wieder eine Halligallidrecksound Party in der Muffathalle am Start ist.

Was ist los?

Ich bin wieder da. Es waren volle 3 Monate in meinem Privatleben aber jetzt ist euer Lieblingsblog für elektronische Unterhaltung abseits des Mainstreams wieder voll für euch da. Los gehts mit den Tipps fürs Wochenende:

Freitag:

Drei Schmankerl der Extraklasse warten auf euch mit Psychedelic Sound bei Drippy Creatures in der Kranhalle , mit Bass/Trap Sound bei Friendship is my Jetski on Acid im Yipyab und das wohl größte Fest seit langem wenn die Wilde 13 ihren Hafen im Pathos ansteuert.

Samstag:

Das Tanzverbot am Sonntag lässt nur die Möglichkeit zu, entweder auf ein Konzert ins Harry Klein zu gehen oder auf eine kleine aber feine private Party im Elektrokeller vorbeizuschauen. Wird beides klasse.