Was ist los?

Tanzverbot. Ein Wort, das man hier ungern hört. Es gibt immer eine Möglichkeit, aber davon soll an dieser Stelle nicht berichtet werden (Wär doch schade, wenn die Party frühzeitig aufgelöst wird 😉 ). Dafür gibts am Samstag und am Sonntag einiges zu tanzen und Montag ist ja Feiertag also kann man das auch mal tun. Und das euch die Wahl nicht so schwer fällt, hier nur die zwei Must-do’s für jeden Tag. Am Samstag gibts ein buntes Programm namens NACHT im Strom, Lesung, DJ, Konzert, alles dabei. Außerdem für Fans von Abrissparty (oder aus Schadenfreude oder so): Die Milchbar macht zu und liefert ein Finale Grande ab. Der Sonntag bietete handgemachtes von Manufaktur im Kong, die auch gleich ihr Album releasen und last but definitiv not least: Wanndaland im Pathos, mit kleinem Vorgeschmack hier:

wird gut.

[Update: 28.3.]Da wär mir doch fast der Club der Bürger durch die Lappen gegangen. Danke an Max für die Erinnerung. 30.3. ab 23:59 in der Glockenbachwerkstatt. Lineup steht:

FØRG & LECHNER (Ramba Zambia)
https://soundcloud.com/foerg-lechner

MOEJOE (Moritz Butschek & Raùl Duque)
https://soundcloud.com/moejoemusic

PHILIPP KROTH (Soniq Booking/Pimpernel)
https://soundcloud.com/philippkroth

RHODE & BROWN (Bon Moustache/ Kong)
https://soundcloud.com/rhodeandbrown

LEEROY x ROBINSON (Pfandfinderei)
https://soundcloud.com/leroy-x-robinson

FLO SCHEUER (Erpelpelle)
http://www.facebook.com/floscheuer

MICHAEL ANDRÉ (Superpaper)

Aleks Anders (Frankfurt)

[\Update]

Was ist los?

Ja ist das die Frühjahrsmüdigkeit oder was ist los?
Dieses Wochenende ist ruhig. Langsam und ruhig. Aber immer ist irgendwo irgendwas los und wir wollen ja mal nicht so sein. Der Freitag startet ruhig mir Jonas Woehl im Kong, eher so’n Geheimtipp. Samstag gehts dafür eher auf die Zwölf: DJ Koze im Bobbeaman, schöner minimaler Flächensound, Hinfrei³ im Feierwerk gibt Vollgas, hart, laut und dreckig und last but not least Halligallidrecksound in der Muffathalle mit den Bass-Buam, war letztes Mal geil und gerne wieder.

Was ist los?What’s up?

So das Wochenende steht bevor und hoffentlich habt ihr Lust auf Tanzen, weil am Freitag gehts rund: Den Anfang macht So not Berlin mit den Ostblockschlampen im Yip Yab. Wers etwas gemütlicher mag und sich gerne an früher erinnert ist herzlich eingeladen im Strom zu Electroswing zu feiern wenn es heißt „It’s a swing thing!“

Am Samstag ist das Motto Deep und Unterwasser. Einmal mit Tieftaucher in der Storchenburg und Electronic Monster in der NOHO Teabar, die euch Àetem und eine neue Sportart vorstellen. Ziemlich abgefahren. Ziemlich geil. Wer Bock auf bisschen mehr Vollgas am Samstag hat sollte bei Âme im Kong vorbeischauen. Kein Dj-set im eigentlichen Sinn. Eher so Live-Controllerism.

Sonst so: Dario Geespot hat sein erstes Release fertig. Geiles Ding. Gibts zum Beispiel hier.

Was ist los?What’s up?

Frühling und Wochenende, wem juckt da nicht das Tanzbein? Dieses Wochenende steht eher hart als zart auf dem Menü:

Der Freitag startet mit einem Indoor Festival im Bullitt mit Minimal, Techno und Tech-House, Extrawelt in der Roten Sonne vielleicht etwas gemütlicher.

Samstag kann man mit der Kompakt Label Night im 8 Below starten und anschließend direkt im Palais beim Herrn Dreier (mit Stempel kostenlos) in die Afterhour starten. Alternativprogramm ist die Premiere von Zero Gravity im Kafe Marat, mehr so für Dubheadz und Liebhaber von Neurofunk bis Psytrance. Also schwingt die Hufe.

Springtime and Weekend, who doesn’t wanna dance? This weekend the Menue is hard from the heart:

Friday starts with an Indoor Festival im Bullitt with Minimal, Techno and Tech-House, Extrawelt in der Roten Sonne maybe a little more cosy but be prepared.

Saturday you can start with the Kompakt Label Night im 8 Below and directly afterwards go to the after-hour at  Palais beim Herrn Dreier (entrance free with stamp from 8 below). A little more alternative is the Premiere von Zero Gravity im Kafe Marat, a party for  Dubheadz and fans of Neurofunk to Psytrance. So, let’s dance!